INTUITIVES BOGENSCHIESSEN IN 4 PHASEN


 

Beim Bogenschießen beanspruchst du die Muskulatur, das Nervensystem und vertraust deinem Gefühl → Intuitives Bogenschießen. Du wirst merken, dass der Bewegungsablauf ein hohes Maß an Konzentration bedarf. Und los geht`s!

4 phasen

 


PHASE 1


Nimm einen stabilen, parallel zum Ziel gerichteten Stand ein. Die Beine sind schulterbreit geöffnet und leicht gebeugt. Die Schultern sind locker. Atme nun tief in den Bauch ein.

 

Lege nun den Pfeil über den Bogen auf und nocke ihn unter dem Nockpunkt ein. (Nockpunkt: Punkt an der Sehne, unter dem das Pfeilende eingehakt wird.) 

 

Der Pfeil ist leicht zwischen Zeige- und Mittelfinger fixiert. Um den Einstieg zu erleichtern, kannst du noch den Ringfinger mit hinzunehmen. Bilde nun einen Fingerhaken. Lass das Handgelenk ganz locker.

 

 


PHASE 2


Fixiere mit beiden Augen das Ziel. Mit dem Deutearm mit Bogen zeigst du direkt auf das Ziel, während die Handgelenke immer noch locker bleiben. Atme weiter ruhig ein und aus. Nimm deine Gefühle bewusst dabei wahr.

vier phasen

 


PHASE 3


Zieh die Sehne mit deinem Fingerhaken aus der Schultermuskulatur so weit, bis die Zughand am Mundwinkel ankert. Achte darauf, dass der Ellbogen auf einer Linie bleibt.

Fokussiere dich weiter auf das Ziel und beachte dabei dein Gefühl.

 

 


PHASE 4


Löse nun die Sehne möglichst sauber, damit die Sehne sanft aus dem Fingerhaken rutscht.

Vertraue deinem Gefühl und lass los!

 

 

Du benötigst Hilfe? Kein Problem! Unser erfahrenes Youksakka-Team weist dich gern in die Technik des traditionellen Bogenschießens ein. In unserem Youksakka-Kursprogramm findest du alle Details zum Schnupper- und Einführungskurs sowie zu den Trainerstunden aufgeführt.